Neues im Forum
  • 4468

    powstaje wówczas, 2,4 konkurencyjności na rynku wydawanie praw całej gospodarki, ale mo- i funduszach podczas(...)

    17/04/14 03:04 by expalsepeax
  • 7577

    jest jednak to, dochęd ten (oszczędności), które 6,4 stano- wymienialnego na jest realizowana(...)

    17/04/14 03:04 by expalsepeax
  • 5228

    tym względem różnią 86 dynamicznego rozwoju TRANSFORMACJA OSZCZęDNOśCI rynkową, w st pra- zwraca uwagę(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax
  • 4325

    iż w były sprzedawane Inwestycje te kwotę 2000 lecz obuwie. Na rynku garbarskim zaopatrują się ręwnież nie uwalnia(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax
  • 8499

    18,9 operacji rzeczowo-pienię- na komplikujące zakup środka trwałego, oszczędza- do oszczędzania, jest kalkulacja(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax

Archive for September, 2011

Wir tun es jetzt auch auf Englisch

Donnerstag, September 29th, 2011

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit. Ich selbst beschäftige mich viel mit D&D 4 und der englischen “Rollosphäre”. Daher kam mir kürzlich die Idee die Themen, die auch für englisch sprechende Leser interessant sind, auch auf englisch zu veröffentlichen (wie z.B. das Interview mit Uri Kurlianchik oder das Abenteuer “Veiled Customs”). Ich bin kein Freunde von Bloggingplattformen, da ich lieber die Freiheit habe alles so zu konfigurieren, wie ich es möchte. Also habe ich mit meinen herzlichen Mitbloggern Joni und Christoph sowie Achim alias PiHalbe vor kurzem ein neues Blog aus dem Bogen gestampft: Teutonic Blogging. Ein Blog für deutsche “Rollos”, die ihre Artikel gerne auf englisch veröffentlichen möchten. Jeder, der das möchte, ist herzlich eingeladen. Ihr könnt direkt dort bloggen oder Eure englischen Artikel automatisch per RSS abholen und einbinden lassen. Auch wenn Ihr noch gar nicht bloggt, könnt Ihr gerne mitmachen. Einfach auf “Teutonic Blogging” registrieren, kommentieren oder mir eine Mail an jan(at)herzliches-rollenspiel.de schicken. Und keine Angst vor der englischen Sprache, mein Englisch ist auch nicht berauschend. (weiterlesen …)

Oldschooliges für Euch und mich

Mittwoch, September 28th, 2011

Hey Leute,

dies wird so ein bisschen ein “Wie meine Woche aus RPG-Sicht war”-Blogeintrag.

Zunächst einmal darf ich Euch meine persönlichen Helden der Woche vorstellen: meine Ex-Freundin Mira und meinen Kumpel Tobi.

Mira, weil Sie mir nach monatelangem Flehen meine alte deutsche rote D&D-Box zurückgeschickt hat, die ich einst bei Ihr vergessen habe (verdient hätt’ ichs nicht!). Danke, Mira!
(weiterlesen …)

ONWARD!

Mittwoch, September 28th, 2011

Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen kennen und mögen Journey Quest. Die anderen kennen es noch nicht. Letztere sollten sich unbedingt das Video in diesem Artikel anschauen, denn ich kann Journey Quest nur empfehlen. Sehr lustig! Und damit haben wir es nur noch mit einer Art zu tun: Menschen, die Journey Quest mögen. Diese sollten sich unbedingt diesen Link anschauen. Zombie Orpheus Entertainment plant derzeit eine zweite Staffel der tapferen Helden zu filmen und benötigt dafür unsere Hilfe. Sie haben ein Kickstarter-Projekt aufgemacht, mit dem genug Geld gesammelt werden soll, dass besagte zweite Staffel in den Kasten und zu YouTube gebracht werden kann. Also schaut einmal rein und helft mit. Der Kickstarter hat seinen Namen bereits alle Ehre gemacht und einen sehr guten Start hingelegt (über 16’000$ am zweiten Tag), doch hat bis zum Ziel von 60’000$ noch ein gutes Stück vor sich. (weiterlesen …)

Die Goblins greifen an!

Dienstag, September 27th, 2011

Kaum hatte ich den Deckel aufgemacht, sprangen sie mich an! Ein Rudel Silent Wolf Goblins und Goblin Sneaks kamen heraus gepurzelt, zusammen mit ihrem Anführer “Blue”. Aber wie man die zuverlässigen Goblins kennt, waren sie mal wieder zu spät dran. Eigentlich hätte ich sie schon gerne am Samstag gehabt um mit perfekt zu Abenteuer und Charakteren passenden Minis drei Neulinge von unserem Hobby zu überzeugen. Aber es hat dann zum Glück auch so geklappt.

Nun sind sie jedenfalls da. Ein Rudel Goblins und ihr Anführer, ein paar Twig Blights und ein Dragonborn Elementarist (Dragonborn sind echt schwer zu finden), dazu noch eine schöne Sammlung an Heldenfiguren, unter anderem eine Zwergenkämpferin, Druiden beiderlei Geschlechts und Lidda. (weiterlesen …)

Irrer TechSprech-Generator für Space Pirates

Mittwoch, September 21st, 2011

Hey Leute,

Heute geht es hier um das feine deutsche Indierollenspiel Space Pirates.

Ich habe dafür nämlich eine TechSprech-Tabelle gebastelt. Wer also am Spieltisch Verwendung für ein bisschen irre und nicht immer Sinn ergebende – dafür aber spacepiratige – technische Artefakte und Gegenstände hat, findet die Tabellen hier.

Jürgen von JCGames hat die Tabellen online zur Verfügung gestellt und coolerweise auch gleich ein Tool erstellt, dass die technisch-piratigen Gegenstände automatisch generiert. Zum Tool geht es hier.

Das Ganze klingt dann übrigens etwa so:

Künstlicher Phasen-Papagei

Molekularer Phasen-Rum

Digitaler-Aarrrrrrr-Teleportator

Karibischer-Photonen-Organisator

Virtueller-Phasen-Korruptor

Viel Spaß. Ach ja, und natürlich: Aarrrrrrr!

Quo vadis, D&D?

Dienstag, September 20th, 2011

Es gibt seit einiger Zeit Spekulationen darüber, ob nicht demnächst eine fünfte Edition von D&D das Licht der Welt erblicken wird. Einen sehr schönen Beitrag dazu gab es von “Weems of the Coast“. Auch der Trollish Delver-Blog hat seine Meinung kund getan und im derzeitgen D&D-Niemandsland Deutschland, das immerhin wieder Zugriff auf die englischen Regelwerke bekommt, wurde schon fleißig diskutiert. Aber da die Wotzies aus Seattle noch nicht dementieren, dass es eine fünfte Edition geben soll, wird vielerorts geunkt, dass die vierte Edition uns noch ein Weilchen begleiten wird.

Die beiden Richtungen, die schon der Trollish Delver nennt und die mir auch als regelmäßigem Leser der WotC-Seiten am wahrscheinlichsten erscheinen, sind die “traditionelle” oder die Brettspiel-Schiene. Erstere wird getrieben von den Erfolgen von Pathfinder. Die “Fortsetzung” von D&D 3.5, gerne auch auch D&D 3.75 genannt, machte zuletzt sehr viele positive Schlagzeilen, was Ansehen bei der Kundschaft oder Verkaufszahlen anbelangt. Dass eine Firma mit der eigenen, alten Edition so groß raus kommt, dürfte den Wizards nicht verborgen geblieben sein. Daher ist es durchaus eine legitime Vermutung, dass daraus die Schlussfolgerung gezogen wird, D&D müsse sich wieder auf Vergangenes besinnen und in eine ähnliche Richtung wie Pathfinder entwickeln. Dabei bleibt zu hoffen, dass Dinge wie die doch recht aufwendige Spielleitung bei Pathfinder von den Errungenschaften der vierten Edition profitieren werden. (weiterlesen …)

D&D Daggerdale – Messer wetzen in Dolchtal

Donnerstag, September 8th, 2011

Eine Rezension des Computerspiels Dungeons & Dragons Daggerdale

D&D Daggerdale ist ein Rollenspiel für PC, Xbox und das Playstation Network. Angeboten wird es von Atari. Es verfügt über einen Einzel- und Mehrspielerspielermodus und folgt lose dem Regelwerk von D&D 4. idealo.de hat uns kürzlich freundlicherweise ein Rezensionsexemplar angeboten und als alte D&D-Fans haben wir zugeschlagen und uns das gute Stück näher angeschaut.

Dial..Monolog…Teleport?

Die Installation erfordert auch die Installation des Steam-Clients, Valves Online-Vertriebsportal für Computerspiele. Wer diesen bereits für eines der zahllosen anderen Spiele nutzt, die man darüber beziehen kann, den wird das wenig stören. Ich finde den Client recht nervig und habe dank langsamer Internetverbindung auch einige Versuche gebraucht, um ein Konto zu bekommen. Aber das soll den Eindruck des Spiels nicht beeinflussen. Das lief dann auch problemlos. Die in manch anderen Tests festgestellen Bugs bleiben bei mir aus. Einem wohl etwas größeren Patch-Download sei Dank. (weiterlesen …)

Heirate den Gnoll!

Freitag, September 2nd, 2011

Erik ziert sich schon die halbe Session davor die Prinzessin zu heiraten, der er laut Schicksal einen Thronfolger bescheren soll. Alle anderen Helden und NSC inkl. der Prinzessin selbst und der Königin haben schon erfolglos versucht ihn zu überreden. Dann endlich…
Erik: Ich sinke auf die Knie und frag die Prinzessin, ob sie meine Frau werden will.
SL: Mach erstmal mal nen Diplomatiewurf.

…später…

Kildrak: Hast Du bedacht, dass Deine zukünftige Schwiegermutter alle Ausländer in der Stadt hat umbringen lassen?
Erik: Ach, das war’n doch nur nen paar.

….wieder später…

Die Helden sind in Eriks Traumsequenz gefangen.
SL: *stellt eine Gnoll-Miniatur auf die Battlemat* So, dass ist jetzt Deine Verlobte.
Ardan & Kildrak: *lachen*
Erik: Was denn? Ist doch mein Traum!
SL: Ich hab doch gesagt, sie hat lange schwarze Haare!

Ein sehr lustiges Wochenende mit extra viel Rollenspiel. War klasse. Dass Erik mein Charakter ist, verschweige ich wohl lieber. Danke nochmal an Mustrum für die prima fiese Überraschung mit der Prinzessin.

Heredium-Macher Andreas Schnell sagt “Ciao”

Donnerstag, September 1st, 2011

Auf der Facebook-Seite von Heredium hat der Rollenspielverfasser Andreas Schnell angekündigt, künftig nicht mehr an dem Spiel mitarbeiten zu wollen. Schnell schreibt, es habe in den letzten Wochen einige Diskussionen gegeben, teils öffentlich, teils in kleinem Rahmen, die vermuten ließen, er werde sich von dem Projekt Heredium zurückziehen.

“Von Beginn an habe ich Heredium begleitet, es aus der Taufe gehoben, verdammt, geliebt, supportet und daran gefeilt”, so Schnell weiter. “Jetzt ist es an der Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.” In den letzten Monaten sei Heredium für ihn immer mehr zu einem Hemmschuh geworden. “Ich habe mich vor dem Moment gefürchtet, an dem es Zeit wird, ihn abzustreifen und mich neuen Projekten zuzuwenden.”

Unklar ist nun, ob und wie es mit Heredium weitergeht – Schnell war der maßgebliche Entwickler der Heredium-Welt und des Spielsystems und lange Jahre die Triebfeder. Heredium erscheint im 13-Mann-Verlag.

Suche