Neues im Forum

“Wie siehst Du denn aus?!” – Mutationen

by

Wie letzte Woche versprochen, werde ich heute ein wenig über die Mutationen schreiben, die wir uns für die Savage Worlds-Variante von nukleare Träume ausgedacht haben. Wir haben fast alle Mutationen aus d20 modern konvertiert, um einen nahtlosen Übergang zu ermöglichen. Dann kamen noch ein paar spontane Ideen hinzu. Damit ich mich nicht jedes Mal mit einer beliebigen Kombination der einzelnen Mutationen herum schlagen muss, habe ich mich entschlossen jeweils “Pakete” an Mutationen zu schnüren und diese als Rassen zu nutzen. Da eine Mutation ungefähr einem Talent entsprechen sollte, bekommt jede Rasse eine “positive” Mutation gratis und jede weitere muss ungefähr mit einem Handicap oder einer nachteiligen Mutation ausgeglichen werden. Das funktioniert bei Savage Worlds wirklich einfach.

Zunächst wird das der gesamte Umfang der Mutationen sein, denn mir fehlt schlicht und ergreifend die Zeit, mehr umzusetzen. Für die Zukunft ist aber denkbar, dass wir uns noch weitere Anregungen holen, vielleicht auch bei existierenden SW-Welten. Die komplette Liste aller Mutationen und Mutantenrassen findet Ihr hier. In diesem Artikel werfe ich einen Blick auf eine kleine Auswahl am “Mutantenrassen”, die mir besonders gefällt.

  • Flugmutant: Flügel, Krallen, wandelndes Laborexperiment

Mutanten, die Vögeln nachempfunden sind. Sie sind selten und stammen meist aus einem Labor und wurden als Experiment gezüchtet. Nur wenigen gelang die Flucht und ihre Herkunft bleibt ihnen stets im Hinterkopf.

  • Riesenmutant: Riesige Statur, verstärkte Knochen, eiternde Wunden

Zufällig durch starke Verstrahlung entstanden, sind diese Mutanten riesengroß und fürchterliche Kämpfer. Ihre Mutationen verkürzen ihr Leben und verursachen permanente Ausschläge und oberflächliche Wunden am ganzen Körper.

  • Psioniker: Telepathie, Telekinese, Medikamentenabhängigkeit

Wahnsinnige Wissenschaftler haben bei Experimenten Mutanten erschaffen, die ähnlich den Superhirnen sind, aber nicht über das gleiche übergroße Gehirn verfügen sondern psionische Fähigkeiten entwickelt haben. Diese Mutanten sind von ständige Medikamenteneinnahme abhängig.

  • Psionik-Adept: Kraftfeld, Nebelwand, Medikamentenabhängigkeit

Ein anderes Ergebnis abnormer Experimente, bei denen die psionische Energie der Versuchsmenschen nicht in ihren Geist sondern ihren Körper floss um sich zu verteidigen. Doch auch diese Mutaten sind von ihren Erschaffern durch Medikamente abhängig.

  • Wandelndes Uran: Radioaktiv, drittes Auge, dünne Haut

Ausgesetzt sehr starker Strahlung hat die Radioaktivität diese Mutanten nicht getötet sondern eine neue Heimat in ihnen gefunden. Sichtbar wird dies durch ein drittes Auge auf ihrer Stirn und die Fähigkeit massive Strahlung in einem kurzen Ausstoß zu bündeln. Doch ihr Körper ist verletzlicher als der unmutierter Menschen.

  • Chlorophyllmutant: Sonnenabeter, Attributssteigerung (Stärke), Schlecht zu Fuß

Diese leicht grünlich aussehenden Mutanten sind eine Evolution hin zu den Pflanzen. Sie leben von Sonneneinstralhung und sind sehr kräftig. Doch als hätten sie Wurzeln sind sie relativ langsam.

  • Spinnenmensch: Geckogang, Netz, stark unnatürliche Pheromone

Diese Tiermutanten findet man oft in engen und dunklen Räumen. Durch ihre Kletterfähigkeit und die Möglichkeit eine Spinne Netze zu werfen können sie sich gut wehren. Da die meisten Menschen sie sehr abstoßend finden, ist das auch oft bitter nötig.

  • Hypersensorisch: Scharfe Sinne, Röntgenblick, Attributsverlust (Stärke)

Auch diese Mutanten sind selten gesehen, da ihre Sinne so verändert wurden, dass sie schärfer sind als die unmutierter Menschen und sie können auch durch Wände sehen. Jedoch sind sie von schwacher Statur.

Die einzelnen Mutationen und weitere “Rassen” findet Ihr in diesem Dokument. Ob, wann und wie diese Mutationen in meiner Kampagne auftauchen, weiss ich noch nicht. Das hängt auch davon ab, wie sich die Kampagne entwickelt.

Für alle, die die Mutationen gerne noch anpassen möchten, habe ich eine ZIP-Datei mit dem Dokument als Word-, Open Office- und PDF-Datei hochgeladen.

pixelstats trackingpixel

Diese Artikel könnten Euch interessieren:

  1. Nukleare Träume gets savage!

Ähnliche Artikel bereitgestellt von Yet Another Related Posts Plugin.

Tags: , ,

One Response to ““Wie siehst Du denn aus?!” – Mutationen”

  1. Christoph Says:

    Der Vorteil “Zusätzlicher Arm” ist etwas unverständlich geschrieben!!! Solltest allgemein nochmal über die pdf drüberschauen!!!
    Ansonsten wirklich gut gelungen!!! Wird auf jeden Fall Spaß machen!!!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Suche