Neues im Forum

D&D Next Faktencheck: Erstmal Old School

by

Wie wir letzte Woche schon geschrieben haben, wird der D&D Next Playtest ohne Monte Cook am 24. Mai starten. Jetzt hat Mike Mearls veröffentlicht, was die Bestandteile der ersten Runde sein werden. Es wird die grundlegenden Regeln geben um das Spiel zu spielen. Dazu die vier Grundklassen Kämpfer, Kleriker, Magier und Spitzbube. Die klassische Abenteurergruppe. Zudem wird es die Rassen Mensch, Elf, Zwerg und Halbling geben. Auch hier solide Hausmannskost. Kurz gesagt: Es wird sozusagen erst einmal das OD&D Next geben, alle OSR-Anhänger werden daran sicher schon sehr gut sehen können, ob ihnen die Richtung gefällt oder ob nicht und was sie anders haben möchten. Es wird jedoch anfangs keine Regeln zur Charaktererstellung oder für Stufenaufstiege geben. Zunächst werden Beispielcharaktere für die einzelnen Stufen veröffentlicht. Erst nachdem das einigermaßen durch ist, werden die Generierungsregeln dem Playtest hinzugefügt. Der Hintergrund für dieses schrittweise Vorgehen ist, dass WotC das Feedback Stück für Stück gezielt zu einzelnen Bereichen der Regeln sammeln will und nicht alles auf einmal.

Es scheint mir ein sinnvolles vorgehen, denn sonst wird das Ganze ein heilloses Durcheinander. Für mich persönlich wird es allerdings spannender, wenn die weiteren Module raus kommen, aber man wird bei diesem ersten Baustein schon die grobe Richtung erkennen. Wenn man den verschiedenen Veröffentlichungen oder Mitschnitten von Q&A-Runden auf den verschiedenen Conventions in Übersee gefolgt ist, kann man aber schon in Teilen sehen, was kommen wird. Die Charaktere werden die klassischen sechs Attribute (Stärke, Geschick, Konstitution, Weisheit. Intelligenz, Charisma) haben. Fertigkeiten wird es nicht geben, aber die einzelnen Klassen oder Charaktere werden sicher auf die eine oder andere Anwendung eines Attributs (Geschick zum Schleichen, Stärke zum Klettern) Boni oder vielleicht auch Mali bekommen. Es könnte zwar sein, dass es auch diese “Minimalfertigkeiten” erst als Modul geben wird, aber so ganz kann ich mir das nicht vorstellen. Es wird weiterhin Trefferpunkte geben und die Klassen werden verschiedene Spezialfähigkeiten haben. Der Spitzbube wird einen besonders starken hinterhältigen Angriff haben (grundsätzlich wird jeder hinterhältig angreifen können), der Kleriker wird definitiv eine Variante haben, bei der man Untote vertreiben kann, aber es wird sicher auch welche geben, die das nicht können. Der Magier wird über die altbekannte vacanianische Magie (Vacanian Magic, memorieren von Sprüchen am Morgen und deren Vergessen nach dem Zaubern) verfügen. Talente werden noch nicht enthalten sein, auch keine Themes oder Hintergründe, mit denen man seine Klasse weiter anpassen und mehr mit der Welt verweben kann, wird es noch nicht geben. Ob es einen Base Attack Bonus geben wird, halte ich für fragwürdig. Wahrscheinlicher erscheinen mir Angriffe, die hauptsächlich auf Attributen basieren und nur langsam ansteigen. Anstiege der Werte in Geschwindigkeiten, wie in AD&D 2nd, 3e und der 4e, wird es sicherlich nicht mehr geben. Eines der Designziele war, dass der Ork, vor dem man auf Stufe 1 noch Angst hatte, auch auf Stufe 5 keine lächerliche Bedrohung darstellt, auch wenn man natürlich weniger Probleme mit ihm haben wird.

pixelstats trackingpixel

Diese Artikel könnten Euch interessieren:

  1. D&D Next Faktencheck II ohne Fakten
  2. D&D Next Faktencheck I

Ähnliche Artikel bereitgestellt von Yet Another Related Posts Plugin.

Tags: ,

One Response to “D&D Next Faktencheck: Erstmal Old School”

  1. Vens Says:

    Langsame Charakterentwicklung? Hm, vielleicht kommt ja doch noch was brauchbares bei rum :-)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Suche