Neues im Forum
  • 4468

    powstaje wówczas, 2,4 konkurencyjności na rynku wydawanie praw całej gospodarki, ale mo- i funduszach podczas(...)

    17/04/14 03:04 by expalsepeax
  • 7577

    jest jednak to, dochęd ten (oszczędności), które 6,4 stano- wymienialnego na jest realizowana(...)

    17/04/14 03:04 by expalsepeax
  • 5228

    tym względem różnią 86 dynamicznego rozwoju TRANSFORMACJA OSZCZęDNOśCI rynkową, w st pra- zwraca uwagę(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax
  • 4325

    iż w były sprzedawane Inwestycje te kwotę 2000 lecz obuwie. Na rynku garbarskim zaopatrują się ręwnież nie uwalnia(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax
  • 8499

    18,9 operacji rzeczowo-pienię- na komplikujące zakup środka trwałego, oszczędza- do oszczędzania, jest kalkulacja(...)

    17/04/14 01:04 by expalsepeax

Posts Tagged ‘Monte Cook’

D&D Next: Es wird öffentlich – aber ohne Monte Cook

Donnerstag, April 26th, 2012

Uff, heftige Neuigkeiten. Mike Mearls hat auf der WotC-Homepage verkündet, dass Monte Cook das D&D Next-Team verlässt. Monte schreibt selbst, dass er Differenzen mit “der Firma” hat und deswegen nicht mehr am den Projekt arbeiten möchte. Er betont aber, dass es keine Probleme innerhalb des R&D-Teams gab und er gut mit den Mike Mealrs, Robert Schwalb und den anderen zusammen gearbeitet hat. Das ist ein echter Paukenschlag. Monte Cooks Engagement für D&D Next hat viele Rollenspieler überhaupt erst dazu gebracht diese Edition positiv zu sehen (oder eben noch positiver) und viele Erwartungen geweckt. Dass diese Größe des Rollenspieldesigns nun nicht mehr im Team ist, ist auch eine inhaltliche Aussage. Welche allerdings, darüber lässt sich nur spekulieren, denn Monte bleibt ganz professionell und spricht darüber nicht.

Doch allzu lange werden wir nicht spekulieren müssen, denn es gibt auch gute Neuigkeiten: Der öffentliche Playtest von D&D Next wird am 24. Mai starten. Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie die neuen Regeln aussehen werden und sich spielen werden. Ich hoffe, ich finde regelmäßig Gelegenheit sie zu testen. Dann können wir auch sehen in welche Richtung das System sich bewegen wird und wer damit schon einmal generell leben kann und wer nicht. Das wird sehr spannend werden.

D&D Next: Monte Cooks Kochtopf für jedermann

Dienstag, Januar 17th, 2012

Seit einer Woche brummt besonders die englische Rolloszene, seit WotC die “D&D Next”- oder auch “D&D 5″-Katze aus dem Sack gelassen hat. Jetzt ist die zweite Legends & Lore-Kolumne dazu erschienen, dieses Mal wieder von Monte Cook, der ein wenig genauer auf das Basiskonzept eingeht. Die Ankündigungen gehen in die bekannte Richtung: “D&D Next” soll die Spieler aller D&D-Editionen ansprechen und ein einfaches Grundgerüst bieten, dass mit Optionsmodulen erweitert werden kann. Das einfache Grundgerüst ohne diese Module sieht Cook für einen erzähllastigen Spielstil vor, ich denke AD&D 2nd ist hier die nächste Anlehnung. Old School wird bei Einfachheit nicht extra erwähnt, was ich aber nicht überbewerten würde. Dann wird ein Modul für taktische und ausgefeilte Kämpfe genannt, da sprechen wir sicher über D&D 4-artiges Spiel. Und zu guter Letzt noch “ultra-ausgestaltbare Charaktere” und wir haben auch die 3. Edition abgedeckt.

Ihr seid alle verschieden und doch vereint

Das besondere, was ich bisher nicht so klar gelesen oder erwartet habe: Es soll möglich sein, dass ein Spieler am Tisch die einfache Version spielt, während ein anderer den übertaktischen Kampfcharakter hat. Jedem 4e-Spieler wird das bekannt vorkommen, aber dazu gleich mehr. Vorab sei noch erwähnt, dass WotC versucht den Fokus an angesprochenen Spielern und auch derer, die Feedback im offenen Spieletest geben sollen, groß halten will. Sowohl aktuelle als auch ehemalige D&D-Spieler sind angesprochen.

(weiterlesen …)

Quo vadis, D&D?

Dienstag, September 20th, 2011

Es gibt seit einiger Zeit Spekulationen darüber, ob nicht demnächst eine fünfte Edition von D&D das Licht der Welt erblicken wird. Einen sehr schönen Beitrag dazu gab es von “Weems of the Coast“. Auch der Trollish Delver-Blog hat seine Meinung kund getan und im derzeitgen D&D-Niemandsland Deutschland, das immerhin wieder Zugriff auf die englischen Regelwerke bekommt, wurde schon fleißig diskutiert. Aber da die Wotzies aus Seattle noch nicht dementieren, dass es eine fünfte Edition geben soll, wird vielerorts geunkt, dass die vierte Edition uns noch ein Weilchen begleiten wird.

Die beiden Richtungen, die schon der Trollish Delver nennt und die mir auch als regelmäßigem Leser der WotC-Seiten am wahrscheinlichsten erscheinen, sind die “traditionelle” oder die Brettspiel-Schiene. Erstere wird getrieben von den Erfolgen von Pathfinder. Die “Fortsetzung” von D&D 3.5, gerne auch auch D&D 3.75 genannt, machte zuletzt sehr viele positive Schlagzeilen, was Ansehen bei der Kundschaft oder Verkaufszahlen anbelangt. Dass eine Firma mit der eigenen, alten Edition so groß raus kommt, dürfte den Wizards nicht verborgen geblieben sein. Daher ist es durchaus eine legitime Vermutung, dass daraus die Schlussfolgerung gezogen wird, D&D müsse sich wieder auf Vergangenes besinnen und in eine ähnliche Richtung wie Pathfinder entwickeln. Dabei bleibt zu hoffen, dass Dinge wie die doch recht aufwendige Spielleitung bei Pathfinder von den Errungenschaften der vierten Edition profitieren werden. (weiterlesen …)

Suche