Neues im Forum

Posts Tagged ‘Paizo’

DLCs für Pen&Paper?

Dienstag, März 13th, 2012

Viele kennen es: Man kauft sich ein aktuelles PC-/Videospiel und bekommt dann irgendwann mit, dass es dafür zusätzliche Karten/Ausrüstungsgegenstände/Abenteuer dafür gibt. Aber nicht wie noch vor 10 Jahren als ein Add-On, sondern in Form von “DLCs” – DownLoadable Content. Das große Problem ist, dass DLCs bis zu 15 € kosten und Dinge enthalten, die man eigentlich im Hauptspiel oder gesammelt in einem Add-On – normalerweise für 30-40 € – erwartet.

Erwartet uns Rollenspieler in Zukunft auch so etwas? Oder gibt es schon etwas Äquivalentes?
(weiterlesen …)

Lesetipp: Der treue Kopierer der Pfadfinder

Freitag, Februar 10th, 2012

Sehr passend für einen Zehnjährigen geht Paizo aktuell voll und ganz bei den Pfadfindern auf. Doch angefangen hat alles 2002 oder genau genommen Ende 2000 bei den jährlichen Weihnachtsentlassungen von den Wotzies, die damals schon Tradition waren. Angefangen hat es auch mit dem Dungeon & Dragon, die mittlerweile als Totgesagte wieder bei den Küstenmagiern verweilen und einer Leidenschaft für Star Wars. Den diesjährigen runden Geburtstag von Paizo nutzt CEO Lisa Stevens um auf die bisherige Geschichte zurück zu blicken und beginnt mit “Jahr 1″. Auch Erik Mona, Mitarbeiter seit den ersten Tagen und fleißiger Träger der historischen Dungeon- und Dragon-Editionen, hat eine Annekdote zu bieten. All das findet man im Paizo-Blog. Und über das Jahr will Lisa jeden Monat ein weiteres Jahr der Geschichte hinzufügen und am Ende in die Zukunft schauen. Wirklich sehr lesenswert, besonders wie Paizo die erste Büroeinrichtung bekam und das 119$ einbrachte.

Und schön, dass man direkt sieht, wer damals bei Paizo gearbeitet hat. Bei WotC ist das etwas schwieriger heraus zu finden.

Pathfinder holt D&D ein – auf der WoW-Skala

Mittwoch, November 23rd, 2011

D&D 4 ist WoW mit Würfeln? MMO in Pen&Paper-Form? Das ist nicht lache. Pathfinder ist WoW! Pathfinder ist ein MMO. Oder wird es bald sein. Paizo hat D&D 4 nach dem kaum erfolgreichen D&D Online gerade eingeholt. Lisa Stevens, die CEO von Paizo, hat gestern auf dem Paizo-Blog die Katze aus dem Sack gelassen: Die Arbeiten für ein Pathfinder MMO – Arbeitstitel “Pathfinder Online” – haben begonnen. Zusammen mit Ryan Dancey, Ex-Chief Marketing Officer von EVE Online, einem der größten und umfassensten MMOs, Paizo und Mark Kelmes haben sie Goblinworks gegründet. Mark Kelmes soll mit seiner Erfahrung die technische Seite betreuen. Goblinworks wird das Dach sein unter dem Pathfinder Online entwickelt werden soll.

Bisher gibt etwas Artwork und die Suche nach Investoren ist noch in vollem Gange. Doch Lisa möchte nicht, dass die Fangemeinde früher oder später durch Gerüchte von dem Projekt erfährt, sondern verkündet es jetzt ganz offiziell. Das Projekt hat sich hehre Ziele gesetzt. So soll es große Freiheiten bieten und sich auf die Charaktere und deren Interaktionen stützen. Man soll Dörfer zu Nationen vereinen, Kriege führen, der Weltbeste Schmied werden können und eine Menge weiteres. Das hat man schon oft gehört und oft ist man enttäuscht worden, doch da Paizo aus einer ganz anderen Ecke kommt als Lucas Arts, Blizzard und Konsorten, glaube ich zumindest daran, dass sie das absolut ernsthaft verfolgen werden und es nicht nur als vorgebliches Feature für das Marketing nutzen. Die technische Entwicklung schreitet dabei weiter voran und anderen MMOs gehen in eine ähnliche Richtung. Also bleibt zu hoffen, dass diese Pläne machbar sind und zumindest so ähnlich umgesetzt werden. Die Welt, in der Pathfinder Online spielen wird, sind die River Kingdoms auf Golarion. Es wird also wirklich eine P&P-RSP-artige Erfahrung werden können. (weiterlesen …)

Geschichten aus der “guten alten Zeit”

Dienstag, Juni 28th, 2011

Eigentlich auch ein weiteres zeitgeschichtliches Dokument, aber in diesem Fall ein verdammt witziges. Auf der PaizoCon haben sich einige bekannte Persönlichkeiten eingefunden. Mit dabei sind Sean Reynolds, Ed Greenwood, Jeff Grubb, Stan! und weitere. Sie erzählen Anekdoten aus alten TSR-Tagen. Glücklicherweise war Chronicles: Pathfinder Podcast anwesend und hat diese geniale Runde für uns mitgeschnitten. In Teil 1 der Mitschnitte von der PaizoCon findet man die Aufnahme ab Minute 119 bis ca. 180.

Unbedingt rein hören! Wie auch der gesamte Podcast ein echtes Muss für Pathfinder-Fans ist. Die Folgen sind lang, aber wirklich gut.

Die Rollobörse: 4e stürzt, Pathfinder top

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Dass wir in Deutschland ohne Übersetzung der vierten Edition von D&D auskommen müssen, daran haben wir uns schon gewöhnt.  Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Pathfinder hierzulande einen guten Stand hat und man 4e-Fans nicht ganz so häufig sieht. In Übersee kann man D&D wohl auch in der vierten Edition als Marktfrührer bezeichnen. Doch auch dort rumort es, besonders nachdem Bill Slaviscek kürzlich die D&D Plastikminis und mit drei Regelwerken einen Großteil der Veröffentlichungen für 2011 abgekündigt und die Forune Cards als Magic-Add-On für D&D 4 angekündigt hat.

Die Geier kreisen

Das verursachte auch in den USA einen ziemlich Aufruhr, zumindest in der Blogszene. Der vorläufige Höhepunkt sind zwei ausführliche Meinung dazu, wie es bei Wizards zugeht: Zuerst hat Dale McCoy, Präsident von Jon Brazer Enterprises, sich geäußert und versucht zu verstehen was passiert und geschrieben was er anders machen würde. Dann hat sich auch die Szenegröße Ryan S. Dancey als ehemaliger Wotzie in seiner neuen ENWorld-Kolumne mit dem Thema beschäftigt (Zusammenfassung bei Cyric). Was sie sagen klingt durchaus vernünftig und vor allem deutlich zielgerichteter als die Strategie von WotC derzeit von außen betrachtet wirkt. (weiterlesen …)

Suche