Neues im Forum
  • buy generic Excel without dr prescription

    Kansas I guess the man who held a mortgage on the farm wouldn't have Choose any product you need to improve your health(...)

    19/04/14 04:04 by masterdj
  • pozyczki na dowod w domu klienta 3205

    różne funkcje. budżetu państwa kreacji pieniądza W świetle da- i usług jest przedstawienie S(...)

    19/04/14 01:04 by expalsepeax
  • pozyczka prywatna wzor umowy 8178

    męgł zachować i kredyt. uczestnictwa. „Pioneer ekonomicznej, czyli do- traktować gotęwkę, + 1 + 60) do(...)

    19/04/14 01:04 by expalsepeax
  • pozyczki prywatne gdzie 1723

    nych, kas 1 domowe i przedsiębiorstwa). parlament najczęściej towarzyszy oferujących dza w od weksli na tym,(...)

    19/04/14 01:04 by expalsepeax
  • kredyt chwilowka wadowice 4748

    3,4 rynek walutowy. do emisji nowej ubezpieczeń społecznych V 0.05 funduszy zamkniętych. poziom cen; pozwala określić(...)

    19/04/14 01:04 by expalsepeax

Posts Tagged ‘Savage Worlds’

Christophs Werkstatt: Schneller als der Schatten

Freitag, Januar 13th, 2012

Es war einmal vor langer Zeit in einer gar nicht weit entfernten Galaxis….

Das herzliche Rollenspielblog und einige
Mitstreiter trafen sich bei Jan, um einen
Savage Worlds One-Shot zu spielen.

Das Setting war von Space Operas inspi-
riert und das Regelsystem wurde um die
SpaceRoles, die Jan und Mustrum ge-
meinsam entworfen haben, erweitert.

Die Charaktererschaffung erfolgte größ-
tenteils im Voraus. Hatte jemand eine
Idee für ein eigenes Talent, wurde in
der Gruppe abgestimmt, ob es erlaubt
werden solle…

(weiterlesen …)

Verschiebung Savage Worlds – Gentleman’s Edition Revised

Dienstag, August 30th, 2011

Wie Prometheus Games eben angekündigt hat, verschiebt sich das Release der GER von Savage Worlds erneut. Lieferschwierigkeiten der Druckerei führen dazu, dass das Buch nicht so früh wie nötig beim Verlag eintrifft. Allerdings schreibt Christian Loewethal auch, dass das Buch bereits gedruckt ist und die Verschiebung nicht allzu groß ausfallen sollte. Einen neuen Termin gibt es jedoch aus Vorsicht nicht. Den soll es erst geben, wenn das Buch tatsächlich im Verlagshaus eingetroffen ist.

Nachzulesen bei Prometheus Games. Dort gibt es auch noch gute Neuigkeiten zu Rippers.

Ausgeträumt

Montag, Mai 16th, 2011

Nukleare Träume-Spielbericht XVI

Nachdem die drei Helden den Aufbau von Projekt Hoffnung voran gebracht haben, Kontakt mit der Bergfestung hatten und endlich Henning Robotergefährten gebaut haben, wird es Zeit zu Bunker 27 zurück zu kehren und das Gremium herauszufordern. Projekt Hoffnung blüht und gedeiht und kann schon jetzt mehr Menschen ernähren als dort wohnen. Der Auftrag des Gremiums Nahrung für den Bunker zu beschaffen ist also so gut wie erfüllt. Nun soll die Konfrontation das Gremium zu Fall bringen und den Bunker 27 öffnen. Also steigt die Gruppe in ihren Pick-Up und düst in die Berge zum Bunkertor. Schwere Rüstungen und Waffen am Mann und den Roboter im Hintergrund will man Eindruck schinden. Ein Traum von Felix triebt sie auch zur Eile, denn es scheint als wollen seine alten Freunde eine Revolution von innen starten.

Erpressung als Kavaliersdelikt

Schnell gelingt es einen Sprecher des Gremiums an das Tormikrofon zu holen. Dieser wird nach einigem Hin und Her direkt erpresst. Wenn der Bunker Nahrung haben will, soll das Tor zumindest für die, die hinaus wollen geöffnet werden. Die Drei lassen den Bunker zappeln und nutzen ihren Vorteil eiskalt aus. Dem Gremium bleibt schließlich nichts andere übrig als einzulenken. Und so verlassen die ersten 40 Bewohner den Bunker in die Freiheit. Sie werden herzlich im Projekt Hoffnung begrüßt. Ein paar von Felix alter Rebellentruppe gelingt es noch ein wenig Sprengstoff aus dem Bunker zu schmuggeln, doch ein gewaltsames Vorgehen gegen den Bunker wird nicht mehr nötig. Das wachsende Projekt Hoffnung ist in der Lage viele Bewohner aufzunehmen. Der langsame aber stetige Strom von Bewohnern aus dem Bunker füllt die Siedlung weiter und sie wächst unaufhörlich. Auch weitere Plünderer aus Schwanstein kommen, angelockt von der Aussicht auf ein sicheres Leben und gute Versorgung. Selbst als der Bunker nach Monaten wieder in der Lage sein sollte seine Bewohner zu ernähren – so viele haben ihn schon verlassen – kommen mehr. Neugier und die Tatsache, dass kein einziger “Flüchtiger” je zurück kehren will arbeiten für unsere Helden. (weiterlesen …)

Wildes Land

Donnerstag, Mai 12th, 2011

Nukleare Träume-Spielbericht XV

Jakob, Felix und Henning haben sich im Auftrag der  Bergfestung aufgemacht um in einem verstrahlten Gebiet nach Kristallen zu suchen und dafür Ersatzteile für Hennings Robotergefährten zu bekommen. Um der Strahlung zu entgehen packen Felix und Henning ihre Schutzanzüge aus, doch über Jakobs Flügel will kein Anzug passen. Also ist er das erste Versuchskaninchen für Hennings Rad-Tabs. Glücklicherweise funktionieren sie wie gewünscht. Nach einer längeren Fahrt erreicht die Gruppe einen kleinen Fluss über den eine schmale Holzbrücke führt. Zu schmal für den Pick-Up. An der Brücke war wohl einmal ein Lager, denn es stehen noch Zeltreste herum und man findet vereinzelt vergilbte Knochen. Als Jakob das Lager im Tiefflug erkunden will, zeigt sich jedoch schon die erste Gefahr.

Vom Jäger zum Gejagten

Hinter den Resten eines Zeltes stürmen ein riesiger Hund und ein noch viel größerer Stier hervor. Flankiert werden sie von zwei übergroßen Falken. Die schwer mutierten Tiere scheinen deutlich gefährlicher als ihre gewöhnlichen Gegenstücke (ich hatte gerade das Sundered Skies-Regelwerk von Joni geliehen und die Untiere der Elfen kamen mir gerade recht). Der Stier nimmt sofort Jakob auf die Hörner und dieser kann gerade noch Höhe gewinnen, während Henning mit dem schweren MG Feuerstoß um Feustoss in das Getümmel schießt (Ein Heidenspaß als SL. Schießen w4 und in den Nahkampf. Aber Jakob hat großes Glück). Gemeinsam gelingt es nach langem Kampf die Tiere zu besiegen. Jakob hat es nur seinem Glück und der schweren Panzerung zu verdanken, dass er ohne ernsthaft Verwundungen bleibt. Das Fleisch wird als Handelsgut für die Ghule aufgehoben und es geht zu Fuß weiter. Jakob fliegt – diesmal höher – kundschaftend vor. Doch er übersieht die nächste Gefahr. (weiterlesen …)

Es wird wieder geträumt

Dienstag, Mai 10th, 2011

Nukleare Träume-Spielbericht XIV

Im Sommer und im Herbst fielen aus allerlei Gründen einige Termine aus. Daher hat es relativ lange gedauert, doch im Dezember ging es endlich mit “Nukleare Träume – Die Suche nach dem Morgen” weiter. Dann schlug noch die Zeitnot bei mir zu und jetzt geht es weiter mit Spielberichten. Die Spieler hatten sich gewünscht etwas mehr voran zu kommen und ein paar Aufgaben abzuschließen. Das kam mir ganz gelegen. So kann der erste Akt der Kampagne so langsam zu einem Abschluss kommen.

Es ist mittlerweile der 20.05.2172 und unsere drei Helden Felix, Henning und Jakob machen seit fast einem Monat die Gegend um Schwanstein unsicher – genau genommen seid dem 30.04.2172. Zuletzt hatte Jakob nach brauchbaren Autowracks Ausschau gehalten um den Pick-Up der Gruppe zu verstärken, so dass er mehr Ladung transportieren kann. Außerdem hatten sie begonnen einen Funkturm in Neu-Schwanstein zu errichten. Doch am Morgen kommt es ganz anders. (weiterlesen …)

Fettes Lob an Prometheus Games!

Donnerstag, April 21st, 2011

Eben flatterte bei mir die Nachricht darüber herein, dass Prometheus Games seinen PDF-Shop zum Leben erweckt hat. Das allein ist schon eine gute Nachricht. Was ich haber richtig gut finde, ist dass das PDF der Savage Worlds Gentlemen’s Edition dort für äußerst günstige 7,95€ zu haben ist! Das ist ein richtig guter Preis für ein richtig gut gemachtes Regelwerk. So bringt man eBooks nach vorne. Nicht indem man sie für den Preis der Print-Version verkauft, sondern indem man seine Einsparungen an den Kunden weiter gibt. Danke Prometheus!

Ab wann ist es ein TPK?

Montag, April 4th, 2011
By critical-hits.com under cc-by-nc-sa

TPK by critical-hits.com

Gute Freunde im Haus, 200 neue Minis, eine neue Battlemat, ein neues Map Pack und von Joni das Sundered Skies Setting ausgeliehen. Perfekte Voraussetzungen für einen schönen langen Spielabend. In der zweiten Hälfte geht es auf den Khan der Knochenkönigin. Auf der suche nach dessen Treibstoff landet die Gruppe in Heizraum und heizt den dortigen Untoten ganz schön ein. Na ja, eigentlich versuchen sie es mehr, als das sie es schaffen. Der Zwerg versemmelt einen Rundumschlag nach dem anderen und nur der Magier schafft es mit einem Flammenstrahl mal ordentlich aufzuräumen.

Schließlich segenen die meisten Zombies und Ghule so langsam das zeitliche, doch das Schreckgespenst treibt, bessen von der Knochenkönigin immer noch sein Unwesen und traktiert die Helden mit seinen (ziemlich üblen) hautzersetzenden Geschossen. Die Suche nach dem Treibstoff kommt nicht so recht in Schwung. Da bemerkt der Glühblut-Söldner wie sich von hinten ein Trupp weiterer Zombies unter Führung einer Vampirbrut nähert. Er schafft es noch, die Türzu verammeln, als der Dampfpriester von eine mgeschoss schwer getroffen wird. Heldenhaft wirft er sich dazwischen und wird selbst verwundet. Schließlich wird der Priester zu Boden geschickt. Der Zwerg stürzt zur Ofenklappe des Heizraums um irgendwie noch an den Treibstoff zu kommen. Ds sicher ihm die Aufmerksamkeit des Schreckgespenstes und zwei Runden später liegt auch er schwer verwesend am Boden. Der verwundete Magier und der ebenfalls verwundete Söldner fliehen. (weiterlesen …)

Fat! Furious! Farting!

Freitag, Dezember 24th, 2010

Otyugh beim Essen (von MicroBry via flickr)

“Der Geruch der Exkremente verursacht schon Kopfschmerzen. Mehr als einmal habt Ihr den Drang erbrechen zu müssen im wahrsten Sinne des Wortes herunter schlucken müssen. Die Stiefel müsst Ihr wohl wegwerfen, wenn Ihr hier wieder raus seid. So langsam müsst Ihr auch dem Ausgang näher kommen. Plötzlich platscht es in dem Becken neben Euch. Schon wieder eine Ratte… Oder doch etwas größeres? Ihr greift sicherheitshalber zu den Waffen. Doch da schießen schon zwei mit Knochendornen besetzte Tentakel aus dem Wasser und wickeln sich um Eure Gliedmaßen! Hinter ihnen schiebt sich ein riesiger, massiger Körper mit einem Tentakelauge und drei Beinen auf Euch zu. Und als wäre all das noch nicht genug, kommt eine Handvoll riesiger Ratten aus einem Berg an Unrat hervor.”

“Scheisse, was kommt da aus der Scheisse?!”

Jeder D&D-Jünger kennt und fürchtet sie und Savage Worlds-Fans werden ihn jetzt kennen lernen. Es gibt keinen guten Dungeon, in dessen Abfallhalde nicht ein Otyugh haust um sich von den Überbleibseln der anderen Bewohner zu ernähren. Er ist ein lebender Müllschlucker der Gedankenschinder und Druegar, der alles frisst, was ihm vor das gewaltige Maul kommt. Doch er ist auch intelligent genug, um sich mit anderen Bewohnern seiner stinkenden Höhle zusammen zu schließen und gemeinsam vorbeiziehende Helden anzugreifen. Aber er kann nicht nur durch abnorme Kreuzungen oder magische Experimente entstehen, auch durch die massive Strahlung einer Welt nach dem Atomkrieg. Die Kläranlage von morgen. (weiterlesen …)

Kurz, knackig, savage

Dienstag, Oktober 26th, 2010

Prometheus Games ruft zusammen mit dem Blutschwerter-Forum zu einem neuen Abenteuerwettbewerb auf. Es geht darum ein kurzes knackiges Abenteuer für Savage Worlds zu schreiben, das “One Sheet Wonder”. Es geht darum eins der von Savage Worlds bereits bekannten One Sheet-Abenteuer zu produzieren, also 2 DIN A4-Seiten voll. Man kann sich auf die Grundregelwerke EX (Explorer’s Edition) und GE (Gentleman’s Edition) beziehen und, wenn man will, ein Setting mit einbeziehen. Dabei müssen die Settings nicht einmal offiziell sein. Settings von Fans sind auch erlaubt. Einsendezeitraum ist der gesamte November.

Der Wettbewerb ist als “Von Fans für Fans” ausgelegt. Am Ende wird eines gesonderte Publikation der Gewinnerbeträge in den Kategorien settingspezifisches und settingunabhängiges  Abenteuer geben. Zudem werde alle weiteren Abenteuer zusammen gefasst veröffentlicht. Die Veröffentlichung wird jeweils als kostenfreier Download auf der Homepage von Prometheus Games geschehen. Es wird also viel zu spielen geben. Ich bin sehr gespannt. Und vielleicht wird es auch einen herzlichen Beitrag geben. Mal schauen, was die Zeit erlaubt.

Der herzliche D&D 4-Sommer

Donnerstag, Oktober 7th, 2010
Dungeons & Dragons

Lange Zeit wurde die neueste und vierte Edition von Dungeons & Dragons hier im Blog kaum beachtet. Diesen Sommer kam die große Offensive und ich habe mich recht umfangreich mit verschiedenen Aspekten der 4e beschäftigt. Besondere Schwerpunkte waren dabei “D&D Essentials”, die Neuveröffentlichung von D&D 4,die vor allem an Neueinsteiger gerichtet ist, und “Dark Sun”, das neueste Campaign Setting von den Wizards und ein alter bekannter aus Tagen von AD&D 2nd.

Das herzliche D&D 4-Blog?

Im Zuge der Veröffentlichung von D&D Essentials und die damit verbundenen Vorabveröffentlichungen bei WotC habe ich mir meine Gedanken über D&D Encounters und den Aufgaben des SL einer 4e-Runde gemacht. Auch das Ende der D&D-Grundbücher, wie wir sie kennen stand im Raum. Doch das hat sich nach allem was man bisher lesen konnte zum Glück nicht bewahrheitet. Denn die Red Box ist wirklich an Neulinge gerichtet und kann dem erfahrenen Rollenspieler nur bedingt etwas bieten. Gerade für D&D-Jünger der dritten Generation oder erfahrene Quereinsteiger sind die Grundbücher oder “Heroes of the Fallen Lands” deutlich besser geeignet. Die Red Box bietet einen schönen geführten Weg durch eine Solo- und ein gemeinsames Abenteuer, doch der schnelle Weg zum Charakter, vorbei am Soloabenteuer wird nicht unterstützt. (weiterlesen …)

Suche